Asbestsanierung

Was ist eigentlich Asbest?

 

asbe1Asbest ist ein natürliches Mineral, das zur Bindung verschiedener Baustoffe verwendet wurde und in bestimmten Ländern (China, Kanada, Südamerika usw.) immer noch verwendet wird. Die sogenannte "Wunderfaser" hat hervorragende Eigenschaften, wie eine sehr hohe Festigkeit, Hitze- und Säurebeständigkeit und dämmt darüberhinaus hervorragend. Die Fasern wurden in über 2.000 verschiedenen Produkten verarbeitet, so z.B. in Thermoskannen, Dichtungen, Blumentrögen, Faserzementplatten usw.

 

Der einzige gravierende Nachteil ist,  daß die bei der Verarbeitung und bei der Bearbeitung freigesetzten unsichtbaren Asbestfasern in höchstem Maße krebserregend sind. Diese Fasern können Lungenkrebs, Kehlkopfkrebs und Asbestose hervorrufen.

 

Die Herstellung und der Vertrieb von asbesthaltigen Matzerialien ist deshalb seit 1993 in Deutschland und seit 2005 in ganz Europa verboten. Unter anderem ist die Wiederverwendung und die Lagerung von asbesthaltigem Material laut Gefahrstoffverordnung TRGS 519 verboten und kann mit einem Bußgelb von bis zu 50.000 € geahndet werden. Der Abbau und die Entsorgung darf nur von einer geschulten und nach TRGS 519 zertifizierten Firma durchgeführt werden.

 

Wir sind vom TÜV Süd geschult und zertifiziert. Somit dürfen wir fest gebundene Asbestprodukte gemäß TRGS 519 abbauen und entsorgen. Durch unsere langjährige Erfahrung mit dem Umgang und der Entsorgung von Asbest, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Die am meisten von uns durchgeführten Arbeiten betreffen die Entfernung von Dachschindeln, Dach-Wellplatten und Fassadenverkleidungen.

Asbe2
Asbe3
Asbe4
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.